Rezension „Soaring Underground“ von Larry Orbach und Vivien Orbach-Smith

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass zwar schon etwas älter ist, aber meiner Meinung nach, viel zu wenig Beachtung erhält. Darauf gestossen bin ich durch das Geschichtsstudium meiner Weiterlesen …

Rezension „Die Oleanderfrauen“ von Teresa Simon

Klappentext: Hamburg 1936. Die junge Sophie Terhoven, Tochter eines einflussreichen Kaffeebarons, geniesst ihr komfortables Leben. Hannes Kröger, der Sohn der Köchin, ist ihr von Kindheit an Freund und Vertrauter. Sie Weiterlesen …

Rezension – „Wenn Liebe programierbar wäre“ von Paula Herzbluth

Klappentext: Die Programmiererin Katja findet keinen Job in der von Männern dominierten Branche. Bei einem kurzfristig anberaumten Vorstellungsgespräch erhofft sie sich ihre lang ersehnte Chance. Enttäuscht stellt sie fest, dass Weiterlesen …

Rezension „Starfall – So nah wie die Unendlichkeit“

              Klappentext: Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. und führt ein abgesichertes, geschütztes Leben, als das Undenkbare Weiterlesen …

Rezension „Die Braut“ von Katrin Thiele

Felix, ein etwas abgehalfterter Journalist und verkappter Autor, findet auf dem Nachhauseweg eine völlig verstörte Braut. Sie spricht kein Wort, ist völlig in sich gekehrt und ihr Brautkleid ist mit Weiterlesen …